Skip to main content

Die 5 besten Tipps die Gefriertruhe / den Gefrierschrank richtig einzuräumen

Ist ihr Gefriergerät ein Ort des Chaos oder ein Hort der Ordnung? Für die meisten Menschen wird die Wahrheit irgendwo in der Mitte zwischen diesen beiden Polen liegen. In der Praxis räumen die Menschen ihr Gefriergerät so ein, wie es ihnen gerade in den Sinn kommt. Kurz gesagt: intuitiv. Für die meisten funktioniert das problemfrei – jedoch kann man sich das Leben etwas erleichtern und seine Lebensmittel besser einfrieren, wenn man ein paar einfache Tipps berücksichtigt.

Häufig entnommene Lebensmittel in der Gefriertruhe kommen nach oben

gefriertruhe gefrierschrank einräumen

Ein Ratgeber – Fünf Tipps wie man die Tiefkühltruhe und den Tiefkühlschrank richtig einräumt

Gefriertruhen arbeiten besonders effizient. Die Kältezonen sind nicht so unterschiedlich wie bei einem Kühlschrank. Aufgrund ihrer horizontalen Ausrichtung beim Einräumen, sollte man sich hier jedoch etwas Gedanken machen. Praktischerweise sollten Lebensmittel die häufig entnommen und wieder hineingelegt werden möglichst weit oben platziert werden.

Die Hersteller liefern häufig Körbe bei ihren Gefriertruhen aus die an entsprechenden Halterungen in der Gefriertruhe eingehängt werden können. Auf diese Weise kann man Lebensmittel oben platzieren und lässt im unteren Bereich noch genügend Möglichkeit Gefriergut nach zu füttern. An dieser Stelle sei noch darauf hingewiesen, dass es von Vorteil ist das Raumvolumen der Gefriertruhe möglichst auszunutzen, um sie stromsparenden zu betreiben. Wenn ich genug Gefriergut eingelagert hat, kann sich beispielsweise mit großen Styroporwürfeln behelfen. Verwendet man diese Raumfüller, so wird die warme beim Öffnen der Gefriertruhe ein strömende Luft reduziert, da es keinen Platz für sie in der Truhe gibt. Warme einströmende Luft kondensiert beim Abkühlen Wasser aus, dass sich an Gefriergut und den Wänden der Gefriertruhe anhaftet. Am Gefriergut kann es unschönen Gefrierbrand verantworten.

Kriterien für die richtige Wahl der Tiefkühltruhe:

TechnologieErklärung
Schnellfrost FunktionSollen frische Lebensmittel eingefroren werden gilt: Je schneller desto besser für die Lebensmittel.
Anti-Frost FunktionJe mehr die Eisbildung verhindert werden kann, umso besser. Eis reduziert die Gefrierleistung und erhöht die Stromkosten.
Alarm FunktionGibt ein Warnsignal, wenn der Deckel der Truhe zu lange offen ist.
EnergieeffizienzklasseSeit 2012 müssen neue Tiefkühltruhen mindestens die Energieeffizienzklasse A+ besitzen. A++ und A+++ sind natürlich noch besser.

Den Gefrierschrank richtig einräumen

kalte Luft sinkt Richtung Boden und warme Luft geht Richtung Decke. Dieses einfache physikalische Prinzip hat jeder schon erfahren. Im Gefrierschrank verhält es sich nicht anders. Gefrierschränke werden auf eine Temperatur von -18° eingestellt. Diese -18° werden als minimal kalte Temperatur auch in den oberen Fächern des Gefrierschranks benötigt. Das führt unweigerlich dazu, dass Gefriergeräte so stark Kühlen dass diese Minimaltemperatur in den oberen Fächern auch gewährleistet wird. Die unteren Fächer des Gefrierschranks werden daher ganz automatisch noch kühler sein, als die oberen Fächer. Es empfiehlt sich daher, Lebensmittel nach unten einzulagern die besonders lange tiefgefroren werden sollen.

Wichtige Fakten:

  • Tiefkühlgeräte laufen bei einer Temperatur von -18°
  • Möglichst wenig leerer Raum im Gerät spart Strom
  • Tiefer liegende Fächer sind kühler als höher liegende Ebenen
  • Häufig entnommene Lebensmittel in Griffhöhe einlagern

Vorkühlen – Sortieren vereinfachen

da die Gefriertruhe und der Gefrierschrank in gewissen Maße immer ein effizientes Stapeln des Gefrierguts voraussetzen, kann man unter Zuhilfenahme des Kühlschranks beispielsweise Lebensmittel vorab auf 5 °C herunterkühlen, während Lebensmittel die besonders schnell gefroren werden müssen bereits in die Tiefkühltruhe, bzw. den Tiefkühlschrank kommen. Natürlich sollte man die Lebensmittel im Kühlschrank nicht vergessen auch wirklich zeitnah in das Gefriergerät zu räumen. Stellen Sie doch einfach ihren Küchenwecker.

Essverhalten durch Einräumen steuern

fördern Sie das Essen gesunder Lebensmittel in der Familie, indem sie das gleiche Prinzip wie die Supermärkte anwenden. Sortieren Sie die gesunden Lebensmittel nach oben in Griffhöhe. Wenn sie gesunde und vitaminreiche Lebensmittel im Tiefkühlgerät in die oberen und mittleren Fächer räumen, greifen die Familienmitglieder eventuell weniger häufig zur Tiefkühlpizza im untersten Fach, für das man sich bücken muss.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!