Skip to main content

Gefriertruhe – Dichtung wechseln

Die Dichtung ist für die optimale Funktionsfähigkeit der Tiefkühltruhe enorm wichtig. An dieser Stelle der Gefriertruhe ist die Gefahr von Kälteverlust am größten die Gefriertruhendichtung sorgt für die optimale Isolierung, solange sie nicht rissig oder porös ist. Spätestens dann sollte man die wichtige Isolierungsabdichtung austauschen.

Mit ein paar Tipps und Tricks ist das Austauschen der Gefriertruhen Dichtung für jedermann selbst zu erledigen. Dass das Dichtungsgummi ist im Handel nämlich günstig und einfach erhältlich.

Wie feststellen, ob die Gefriergerät Dichtung defekt bzw. kaputt ist?

gefriertruhe - Dichtung wechseln

Dichtungen pflegen oder wechseln. Bei Markenherstellern bekommt man sogar modellpassende Gummidichtungen.

Zunächst einmal stellt man per Sichtprüfung fest, ob die Dichtung Risse hat, porös ist, Vergnügungen aufweist oder auch nicht durchgängig angebracht ist. Stellt man keine dieser reparaturbedürftigen Defekte fest, Ist sich aber trotzdem nicht sicher, dann macht man den sogenannten Taschenlampentest.

Beim diesem Test schaltet man eine Taschenlampe an, und legt sie in die Tiefkühltruhe. Dann löscht man das Licht im Raum und schaut ob das Licht der Taschenlampe im Bereich der Isolierung zu sehen ist, bzw. durchschimmert. Ist dies der Fall, so muss man die Tiefkühltruhen Dichtung reparieren.‘

Gefrier- und Kühlschrank Dichtungen bei Amazon ansehen

Ein weiteres Indiz ist die Eisbildung im Inneren des Tiefkühlgeräts. Dringend warme Luft durch die Isolierung, so kühlt sie im Inneren des Geräts ab und kondensiert dabei Wasser aus. Dieses Wasser gefriert an den Innenwänden und am Gefriergut.

Wie wechselt man eine Gefriertruhen Dichtung?

Man fragt sich natürlich, ob sich der Austausch der Kühlschrankdichtung überhaupt lohnt. Die kurze Antwort darauf ist ja. Man kann sie mit wenigen Handgriffen selbst austauschen und neue Dichtung zu kaufen sind nicht teuer.

Zusammenfassung der Schritte zum Austauschen der Kühltruhendichtung

ReihenfolgeToDo
Schritt 1.Vorbereitungen: Gummidichtungen bestellen oder kaufen
Schritt 2.Gefriertruhe abtauen
Schritt 3.Alte Gummidchtungen entfernen
Schritt 4.Kühltruhe reinigen und Klebereste entfernen
Schritt 5.Neue Gummidichtung anbringen

Im Baumarkt erhält man Dichtungen für die Gefriertruhe als Meterware. Jedoch kann man auch passend zu seinem Modell im Handel die passenden Dichtungen nachbestellen.

Folgende Hersteller verkaufen modellspezifische Isolierdichtungen:

  • Siemens
  • Bosch
  • Liebherr
  • Bauknecht
  • Neff
  • AEG
  • Bomann

Schritt 1: Vorbereitungen

Und mit den Arbeiten zu beginnen sollte man am besten zunächst die Gefriertruhe ausräumen. Dazu sollte man sie auftauen und reinigen. Beachten Sie unseren Ratgeber Beitrag Die zehn besten Tipps Ihre Gefriertruhe zu reinigen.

Anschließend schaut man sich genau an wie die alte Dichtung in der Tiefkühltruhe befestigt ist. Meistens sind die Dichtungen geklemmt und gegebenenfalls durch Klemmen oder Minischrauben fixiert. Sind sie zusätzlich geklebt, so besorgt man sich vorab auch einen passenden Spezialkleber für Dichtungsgummi.

Schritt 2: Gummidichtung entfernen und Oberfläche reinigen

Zunächst löst man die Klemmen oder Minischrauben und zieht das alte Dichtung Gummi sorgfältig und vollständig vom Gerät herunter.

Nun reinigt man die Ränder gründlich mit einer Spülungsmittel Wasserlösung. Waren die alten Dichtungen verschimmelt, so kann man auch mit Essig, Zitronensäure oder einer Chlorlösung die Oberflächen behandeln. Bedenken Sie jedoch das derart scharfe Reinigungsmittel die Oberflächen verfärben können. Kleberückstände können mit Haushaltsspiritus (Alkohol) in der Regel problemlos entfernt werden.

Schritt 3: Neue Gummidichtung anbringen

Üblicherweise werden modellspezifische Gummidichtungen passgenau geliefert. Wer Meterware gekauft hat, misst die erforderliche Länge nun aus und schneidet sie zurecht. Gibt es eine Klemmspalte, so drückt man das Gummi dort langsam und sorgfältig ein und führt es rund um den Deckel Tiefkühltruhe herum. Anschließend befestigt man wieder die Schrauben oder gegebenenfalls vorhandene Klemmen. Mit einem Cutter oder einem scharfen Messer kann man gegebenenfalls überschüssiges Gummi passgenau abschneiden. Dies jedoch nicht zu knapp, sondern lieber mit ein bis 2 mm Überschuss.

Wie reinigt und pflegt man Gummidichtungen am Gefriergerät?

Damit man sich möglichst lange über einen intaktes Tiefkühlgerät freuen kann, sollte man von Zeit zu Zeit die Gummidichtungen pflegen. Gummi ist ein elastischer und strapazierter Werkstoff, allerdings wird er mit der Zeit rissig und porös. Dazu kommen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit und UV-Licht, die dem Gummi verstärkt zusetzen. In dem man die Dichtungen regelmäßig reinigt und pflegt kann man diesen natürlichen Alterungsprozess entgegenwirken.

Gefrier- und Kühlschrank Dichtungen bei Amazon ansehen

Wer also etwas Zeit in Reinigung und Pflege steckt kann die Lebensdauer deutlich erhöhen. Pflegemittel erhält man im Drogeriemarkt oder Baumarkt. Sie bestehen meist aus einer Basis mit Glycerin und/oder Silikon. Sie können als Pflegestifte, Talkum Puder oder Spray gekauft werden. Ausdrücklich nicht geeignet sind Vaseline, Öl oder Hirschtalk. Diese können nämlich anfrieren und die Gummidichtung beschädigen.

Bild oben: Liebherr Gefriertruhe


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!