Skip to main content

Gemüse richtig einfrieren & blanchieren

einfrieren gemueseViele der verschiedenen Gemüsearten lassen sich sehr gut einfrieren. Heute weiß man Tiefkühlgemüse ist durchaus gesund. Die Vitamine und die Nährstoffe die im Gemüse enthalten sind, werden durch das Einfrieren konserviert. Je nachdem, um was für eine Gemüse Sorte es sich handelt, ist allerdings die Haltbarkeit im Gefrierfach unterschiedlich lang. Erstaunlicherweise wissen wir heute auch, dass frisches Gemüse in der Thekenauslage nach einem Tag bereits mehr Vitamine und Nährstoffe verloren hat, als direkt geerntetes und schockgefrostetes Tiefkühlgemüse.

Die wertvollen Inhaltsstoffe, das Aroma und die Struktur werden bei Kühlschranktemperaturen sehr schnell durch Mikroorganismen zersetzt. Der Alterungsprozess des Gemüse läuft also sehr schnell vonstatten.

Welches Gemüse kann man roh einfrieren?

Grundsätzlich ist es möglich, fast jedes Gemüse roh einzufrieren. Als Faustregel sollte man allerdings beachten, dass hier mehr Wasser das Gemüse enthält, desto weniger empfehlenswert ist es, es roh einzufrieren. Bei Tiefkühlgemüse spielt dies weniger eine Rolle, weil hier hocheffizient eine Schock frostig stattfindet. Heutzutage bieten auch moderne Gefriertruhen und Gefrierschränke verschiedener Markenhersteller Funktionen zum Schnellfrosten und Schockfrosten. Ein besonderer Tipp ist allerdings, dass Gemüse vor dem Einfrieren zu blanchieren.

Warum soll man Gemüse vor dem Einfrieren blanchieren?

Wird Gemüse vor dem einfrieren blanchiert, so wird die Aktivität derjenigen Enzyme reduziert, die für die Zersetzung der Struktur, der Aromen sowie der Vitamine im Gemüse verantwortlich sind. Zum Blanchieren wird das Gemüse zunächst geputzt und in die passende Größe geschnitten. Anschließend wird es je nach Festigkeit in kochendem Salzwasser 2-4 Minuten vorgegart. Anschließend versetzt man dem Gemüse einen kleinen Schock, indem man es in eine Schüssel mit Eiswasser packt.

Das Gemüse wird nun mit einem Tuch trocken getropft und eingefroren. Damit sich möglichst wenig Eiskristalle an und in den Zellwänden bilden, empfiehlt es sich Gefrierbeutel zu verwenden. Im Innern der Gefrierbeutel heute sollte man möglichst wenig Luft belassen. Denn diese kondensiert Feuchtigkeit beim Abkühlen aus.

Richtig blanchieren:

  1. Gemüse putzen und in Stücke schneiden
  2. Gemüse 2-4 Minuten vorgaren
  3. Anschließend kurz in Eiswasser abkühlen
  4. Gemüse Trockentupfen und Einfrieren

Welches Gemüse kann man einfrieren?

GemüseVorbereitung zum EinfrierenHaltbarkeitAuftauzeit (Kühlschrank)Auftauzeit (Raumtemperatur)
Tomaten StückeGehäutet oder roh (mit Schale)1-2 Monate1-2 Stunden30-45 min
Tomate püriertPüree direkt einfrieren oder einkochen10 Monate10-12 Stunden120-180 min
Weißkohlwaschen, in Streifen schneiden und 2 min blanchieren10 Monate3-4 Stunden60-120 min
MangoldMangold Stiel & Blätter waschen, circa 2 min blanchieren, danach grob hacken10-12 Monate2-3 Stunden60-120 min
RosenkohlRosenkohl waschen dann ca. 3 min blanchieren. Wasser gut abtropfen lassen10-12 Monate2-3 Stunden60-120 min
Rote BeteUngeschälte Rote Bete für 20 min in Wasser mit Salz kochen, anschließend zerkleinern und einfrieren10-12 Monate2-3 Stunden60-120 min
SpinatSpinat gut waschen und putzen, dann 2 min blanchieren. Gut trocken tupfen, bei Bedarf zerkleinern10-12 Monate1-2 Stunden60 min
BlumenkohlBlumenkohl putzen, zwischen 2-4 min blanchieren, mit etwas Zitronensaft beträufeln. Abtropfen lassen3-10 Monate3-4 Stunden60-120 min
BohnenBohnen entfädeln und waschen. Dann je nach Wunsch und Größe zerteilen und ca. 3 min blanchieren3-12 Monate1-2 Stunden45 min
KräuterTipp: Die Kräuter hacken und mit etwas Wasser in Eiswürfelformen packen. Dann Frosten.3-4 Monatedirekt verarbeitendirekt verarbeiten
ZucchiniZuccini gut waschen und in Scheiben schneiden. Zuccini roh, blanchiert oder gegart (5 min) einfrieren3-6 Monate1-2 Stunden30-60 min
SteckrübenSteckrüben gut waschen & putzen. Anschließend zerkleinern und ungefähr 5 min blanchieren4-5 Monate3-4 Stunden120-180 min
MeerrettichDen Meeretich schälen. Dann ganze Stangen, Stücke oder auch gerieben mit Zitronensaft beträufelt einfrieren.4-6 Monate1-2 Stunden30-60 min
FenchelDen Fenchel waschen, dann halbieren oder in Streifen teilen, in Wasser mit Zitronensaft je nach Dicke zwischen 4-6 Minuten blanchieren4-8 Monate2-4 Stunden60-120 min
SellerieDie Sellerie Knollen schälen, dann hobeln oder grob raspeln. Für ungefähr 1-2 min in Essigwasser blanchieren6 Monate1-2 Stunden60 min
PorreeBei Porree am Besten nur dünne Stangen verwenden – Den Porree putzen, in Ringe schneiden und dann 4-5 min blanchieren. Den Porree einfrieren.6-8 Monate2-3 Stunden60-120 min
KohlrabiKohlrabi in Stifte oder Scheiben zerschneiden. Dann ungefähr 3 min blanchieren. Das gehackte Blattgrün auch mit einfrieren.7-9 Monate2-3 Stunden60-120 min
AubergineAubergine entweder mit oder ohne Schale zerkleiner. Wahlweise blanchieren, braten oder schmoren. Aubergine frosten.8 - 9 Monate2-3 Stunden60 min
MöhrenDie Mohrüben schälen und entweder in Scheiben oder Stifte schneiden. Dann ca. 3 min blanchieren. Möhren einfrieren.8-10 Monate2-3 Stunden60-120 min
Rotkohlwaschen, in Streifen schneiden und ca. ! 3 min in Essigwasser blanchieren8-10 Monate1-2 Stunden60 min
WirsingDen Wirsing waschen und putzen. Die ganzen Blätter blanchieren, und nach Wunsch zerteilen.8-10 Monate2-3 Stunden60-120 min
BrokkoliDen Brokkoli putzen und die Brokkoli Röschen teilen. Für ungefähr 3 min blanchieren und dann gut abtropfen lassen. Den Brokkoli einfrieren.9-12 Monate2-3 Stunden60 min
ErbsenDie Erbsten ggfs. aus der Schote/Hülse pellen. Für 2 min blanchieren danach gut abtropfen lassen. Die Erbsen im Gefrierbeutel möglichst ohne Luft einfrieren.9-12 Monate1 Stunde30 min
 


Ähnliche Beiträge