Skip to main content

Bauknecht Gefriertruhe GTE 608

392,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. September 2020 20:20
Nutzinhalt390Liter
Gefrierleistung20kg / 24h
Lagerzeit bei Störung45Stunden
EnergieeffizienzklasseA++
Jährlicher Energieverbrauch250kWh
HerstellerBauknecht
ModellbezeichnungGTE 608
Luftschallemission42dB
Gerätehöhe92cm
Gerätebreite141cm
Gerätetiefe70cm
No Frost
Low Frost
Temperaturregelung
Super-Frost-Funktion
Zubehör

4 Vorratskörbe

GeräteklasseGefriertruhe

Die Tiefkühltruhe GTE 608 der Marke Bauknecht ist ein nützliches und ordentliches Modell der Effizienzklassierung A++ und 390 Litern vorliegender Nutzinhalt.

Nutzinhalt eines Tiefkühlers

Bei der Größe des Nutzinhalts gilt es lediglich wenige, allerdings wichtige Gesichtspunkte im Blick zu haben. Vornehmlich da große Geräte mit höheren Anschaffungskosten und ebenfalls mit höheren Strombedarf zusammenhängen.

Diesbezüglich gibt es 2 Faktoren die relevant sind. Zum einen ist die Anzahl der Menschen, welche im Haushalt leben essentiell. Andererseits ist entscheidend, wie viel Nahrung man in der Tiefkühltruhe gefrieren will. Auf einen Nenner gebracht gilt: Pro Person braucht bei üblicher Vorratshaltung ungefähr 50-80 Liter vorhandenes Nutzvolumen. Hat man aber grundsätzlich eine größere Vorratshaltung, dann plant man schätzungsweise 80-120 Liter Volumen.

Gefrierleistung der Gefriertruhe Bauknecht GTE 608

Das Modell GTE 608 der Firma Bauknecht hat eine Gefrierleistung von 20 Kilogramm in 24 Stunden (kg/24h)

Die Gefrierleistung (gemeinhin genannt: Gefriervermögen) ist eine Kennziffer für die Leistungsfähigkeit eines Tiefkühlgeräts hinzugekommene Lebensmittel einzufrieren. Die Gefrierleistung ist üblicherweise als (Kg/24Std.) gelistet. Bedauerlicherweise ist die Bezeichnung nicht bei allen Herstellern durchgängig in Verwendung, folglich wird die Gefrierleistung mitunter auch als Gefriervermögen bezeichnet.

gefriertruhen gefrierleistung 20kg in 24hÜblich verbaute Gefrierfächer in Kühlschränken sind weniger für die lange Bevorratung von Nahrungsmitteln geeignet, als der Tiefkühlschrank oder die Tiefkühler. Gefrierkühlkombinationen mit einem seperaten Gefrierteil sind zumindest die Kühlung betreffend gut geeignet, aber bieten zumeist nicht ausreichend Platz.

Die Gefrierleistung beträgt je nach Kühltruhe, Gefrierschrank oder Gefrier-Kühl-Kombinationen zwischen sechs bis achtundreissig Kilo. Da dies eine wirklich umfangreiche Spanne an Leistungsfähigkeit bedeutet, gibt es einen Mindestwert bei den geltenden Gerätenormen.

Diese Gerätenormen fordern im Minimum eine Gefrierleistung in Höhe von 4,5 Kilo pro 100 Liter Volumen Nutzinhalt. Das ist ein bedeutendes Gefriervermögen, dessen ungeachtet weisen moderne Kühltruhen und Gefrierschränke immens bessere Kennzahlen auf. Des Öfteren ein Mehrfaches dieser Mindestwerte.

Leistung ist physikalisch mit Arbeit pro Zeiteinheit angegeben. Genauso ist es auch beim Gefriervermögen (Gefrierleistung). Im techn. Datenblatt der Tiefkühltruhe, des Tiefkühlschranks oder der Gefrierkühlkombination findet man diese Kennziffer zum Nachschlagen.

Die Lagerzeit bei Betriebsstörung

Der Kennwert für die Kühltruhe GTE 608 der Firma Bauknecht für die Lagerzeit bei Störung lautet: 45 Stunden

Die sogenannte Lagerzeit bei Störung wird gewöhnlich in Stunden gemessen und gibt Auskunft darüber, wie lange eingefrorenen Lebensmittel bei Störungen wie bspw. bei einem Ausfall des Stroms erhalten bleiben.

Diese Lagerzeit hängt stark von der Isolierung des Gerätes ab. Je besser ein Gerät isoliert ist, desto langsamer wärmt sich die Luft im Inneren auf und umso langsamer taut das Gefriergut auf.

Die Lagerzeit bei Störung ist je nach Kühlgerät unterschiedlich. Das Gros der Tiefkühlgeräte liegen bei einem Wert zwischen 10 bis 80 Stunden.

Eine ordentliche Isolierung trägt zudem bei normaler Betriebsfunktion hierbei dazu bei, dass die Lebensmittel weniger Energiezufuhr bedingen – und das reduziert den Stromverbrauch. Deswegen gilt gilt: Eine lange Lagerzeit bei Störung ist erwünscht, zum einen wegen der gefrorenen Esswaren, andererseits wegen des Stromverbrauchs im Zuge der guten Geräteisolierung.

Gefrierklassen: Möglich sind vier Sterne in Form von Eiskristallen

Das GTE 608 von Bauknecht hat 4 Sterne und ist klassiert als: Kühltruhe

Eine große Anzahl Leute kennen das: Das Tiefkühlfach im Kühlschrank ist oftmals mit Eissternen beschriftet. Gefrierfächer eines Kühlschrankes sind nicht immer einheitlich leistungsstark wie ein einzelner Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe. Neben der Kühlleistung sowie der Gefrierleistung sind allein auf das Einfrieren ausgelegte Kühlgeräte gewiss energieeffizienter und damit preiswerter im Betrieb als das Tiefkühlfach im Kühlschrank. Besser geeignet sind daher auch Kühl-Tiefkühlschrankkombinationsgeräte mit extra zu öffnenden Tiefkühlfach. Oftmals bekannt als Top-Freezer oder Bottom-Freezer.

gefriertruhe 4 gefriersterneKühlschrank-Tiefkühl-Kombinationen mit internen Tiefkühlfach sind nicht für eine langfristige Aufbewahrung von Lebensmittel ausgelegt. Wer Nahrung wesentlich länger einfrieren möchte bzw. mehr Nutzvolumen benötigt, ist mit einem Tiefkühler oder einem Tiefkühlschrank so ziemlich besser aufgestellt. Kühl-Gefrierschrankkombinationsgeräte mit extra zu schließenden Tiefkühlfach sind ebenso gut. Diese Geräteklassen sind erheblich leistungsstärker, gefriereffizienter und besser isoliert. Und auf diese Weise spart man Strom und Geld.

Grundsätzlich sind Luftfeuchtigkeit und Temperatur die essentiellen Aspekte eines Gefrierfachs. Im Tiefkühlfach sollte tunlichst weniger Luftfeuchtigkeit herrschen, damit die gefrorenen Nahrungsmittel kein Eis ansetzen. Schwankungen der Temperatur und Eisbildung im Tiefkühlfach führen zu Gefrierbrand – und besonders das möchte man tunlichst vermeiden. Die Temperaturen liegen bei den unterschiedlichen Varianten zwischen -6 bis -32 Grad Celsius. Je nach Gefrierleistung werden ein Stern, zwei Sterne, drei Sterne oder vier Sterne vergeben. Je nachdem wieviele Sterne das Gerät besitzt, können Lebensmittel demnach unterschiedlich lange gelagert werden.

Anzahl der SterneTemperatur in °CDauer der Lagerung
03 bis -4 1 bis 2 Tage
*-6 bis -12 1 bis 3 Tage
**-12 bis -183 bis 14 Tage
***-18 2 bis 6 Monate
****-18 und weniger2 bis 12 Monate

Merke: Tiefkühl-Kühl-Kombinationen mit internen Gefrierfach sind nur bedingt für eine langfristige Aufbewahrung von Nahrungsmittel ausgelegt. Wer Nahrungsmittel beträchtlich langfristiger gefrieren möchte beziehungsweise mehr Nutzvolumen braucht, ist mit einer Kühltruhe oder einem Tiefkühlschrank wesentlich besser aufgestellt. Kühlschrank-Tiefkühl-Kombinationsgeräte mit extra abgetrennten Eisfach sind auch in Ordnung. Diese Geräteklassen sind erheblich leistungsstärker, gefriereffizienter und besser isoliert. Auf diese Weise sparen Sie Energiekosten.

Die Energieeffizienzklasse und die Umwelt

Die Kühltruhe Bauknecht GTE 608 hat die Energieeffizienzklasse A++.

gefriertruhe energieeffizienzklasse a++Die Energieeffizienzklasse ist in beiderlei Hinsicht wichtig: Einerseits in ökologischer Sicht, andererseits in finanzieller Sicht. Die Energieeffizienzklasse gibt Auskunft über den Stromverbrauch eines Kühlgeräts und dies im Vergleich mit einem pro Geräteklasse festgelegten Referenzgerät. Ehemals Klassen von G (verbraucht weniger Energie) bis A (niedriger Energieverbrauch). Auch Volumen des Inhalts wird übrigens bei der Klassierung berücksichtigt.

Zwischenzeitlich werden Gefriergeräte einzig noch in den Klassen A+ bis A+++ zum Verkauf angeboten. A+++ ist hierbei die sparsamste Version.

Je Strom sparender die Energieeffizienzklasse, umso weniger Strom benötigt man beim Kühlen der Nahrung. So spart man Geld und trägt zudem zum Schutz der Umwelt bei.

EnergieeffizienzAA+A++A+++
Einsparung zu Referenzgerät (100%)ca. 22%ca. 33%ca. 44%ca. 55%

Was sind Klimaklasse und Lärmpegel

Die Gefriertruhe Bauknecht GTE 608 ist für folgende Klassierungen verwendbar: SN-T

gefriertruhen klimaklasse sn-n-st-tEine essentielle Frage bei der Anschaffung heißt: Wo soll die Gefriertruhe stehen?

Dies ist in zweierlei Hinsicht wichtig für Sie: Zum einen ist die Umgebungstemperatur maßgeblich für die Funktionalität des Gerätes, andererseits unterscheiden sich die Kühlgeräte bezugnehmend auf ihren Geräuschpegel.

Die Klimaklassierung des Tiefkühlgeräts gibt Information darüber, in welchem Temperaturbereich ein Gerät aufgestellt ist.

In Österreich, der Schweiz und Deutschland sind aus diesem Grund vor allem die beiden Klassen SN und N wesentlich.

Wird das Gefriergerät in einem kaum beheizten Keller stehen, ist die Klassierung SN empfehlenswert. Wogegen in Wohnbereichen die Klassierung N hinreichend ist. Ein Kühlgeräts der Klimaklasse N sollte indessen z. B. nicht im Winter in der Autogarage betrieben werden. Weil die Umgebungstemperatur hier durchaus unter die problematischen 16°Celsius fallen kann.

KürzelBezeichnungUmgebungstemperatur
TTropen16° bis 43° Celsius
NNormal16° bis 32° Celsius
SNSubnormal10° bis 32° Celsius
STSubtropen16° bis 38° Celsius

Geräuschpegel der Gefriertruhe Bauknecht GTE 608

Die Gefriertruhe Bauknecht GTE 608 ist mit der folgenden Kennzahl der Lautstärke gekennzeichnet: 42 dB (Dezibel)

gefriertruhe 42 dezibelJe nach dem Platz, an welchem die Gefriertruhe stehen soll, ist der Lärmpegel des Tiefkühlgeräts entscheidend. Ein Gefriergerät in Wohnräumen und Küchenräumen sollte einen Wert von 38 dB (Dezibel) nicht übersteigen.

Im Keller stört es andererseits auf keinen Fall, wenn die Lautstärke 43 dB (Dezibel) und mehr übersteigt.


392,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. September 2020 20:20